Rezepte zum Schlemmerpaket

Weinwandern für Zuhause

Da unsere diesjährige Veranstaltung „Tapas zwischen den Reben“ leider ausfallen musste, haben wir uns überlegt, unsere kleine kulinarische Weinprobe, die Sie sonst bei uns im Weinberg in der freien Natur erleben können, in Form eines kleinen Weinpakets, inklusive Rezepten, zu Ihnen nach Hause zu bringen.

Wir haben eine Hand voll Freunde eingeladen, die sich als Versuchskaninchen für Sie opferten. Aus vielen verschiedenen Weinen wurden schließlich 6 verschiedene ausgesucht, die perfekt zu Annelis leckeren kleinen Köstlichkeiten passten. Nach vielen Jahren den Weinwanderns, wurden so einige Rezepte gesammelt und teilweise auch angepasst und verbessert. Inzwischen haben wir ein ganz ansehnliches Repertoire und versuchen immer wieder neue Kombinationen von Wein und Speisen.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserer Freude am Kochen, Genießen und Feiern  anstecken können. Falls Sie in diesem Jahr nicht, wie gewohnt in Urlaub fahren können, holen Sie sich doch das Glücksgefühl nach Hause.

Das Weinpaket gibt es hier.

Die Rezepte zum nachkochen:

Käse-Cracker mit Forelle

 

Käsegebäck Zutaten:

250 g Mehl
200 g Butter (kalt)
1 Ei
200 g kräftiger Käse, gerieben (z.B. Emmentaler)
1 TL Thymianblättchen
1 TL Paprikapulver edelsüß, Salz

Topping Zutaten:

2 Frühlingszwiebeln
150 g Creme fraiche
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 geräucherte Forellenfilets
etwas Schnittlauch

 

Zubereitung: Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und ca. 2 Std. kalt stellen.
Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ca.3 mm dick ausrollen, mit einem Kuchenrad in ca. 5×3 cm große Rechtecke schneiden oder einfach runde Plätzchen ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Ein Eigelb mit etwas Milch verquirlen und Käsegebäck damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Heißluft)10-12 Minuten backen.

Das Weiße der Frühlingszwiebeln fein würfeln und mit Creme fraiche, Salz und Pfeffer verrühren. Forellenfilets ohne Haut längs halbieren und in Stücke schneiden. Jeweils etwas Creme fraiche und ein Stück Forelle auf einen Cracker legen. Mit Schnittlauch garnieren.

Super als Häppchen zum Sektempfang mit unserem Prestige Pinot brut.

 

Blätterteigecken mit Ziegenkäse und Rosmarin

 

Zutaten für 12 Stück:

3 Platten TK-Blätterteig quadratisch
2 kleine rote Zwiebeln
1 Zweig Rosmarin
1 Ziegenkäserolle
6 dünne Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)
1 EL Pinienkerne
Flüssiger Honig
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung: Blätterteig auftauen lassen, Platten kreuz und quer durchschneiden. Backofen auf 225 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Blätterteigecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Zwiebeln in feine, halbe Scheiben schneiden, Rosmarinnadeln hacken, Käse in 12 Scheiben schneiden, ca. 0,5 cm dick. Speck quer halbieren. Zwiebeln, Käse, Rosmarin, Speck und Pinienkerne auf dem Teig verteilen. Honig darüber träufeln, mit Pfeffer würzen.

Ca. 15-20 Minuten backen

Ein Gedicht zu unserem Weißburgunder feinherb.

 

Medaillons mit Gorgonzola und Birne

 

Zutaten:

450 g Schweinelende
2 EL Öl zum Anbraten
125 g Frischkäse
50 g Gorgonzola (der ein anderer Blauschimmelkäse)
1 Birne
Walnüsse

Zubereitung: Schweinelende in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und kurz, scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Frischkäse und Gorgonzola cremig verrühren und abschmecken. Käsecreme in Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf jedes ausgekühlte Medaillon einen Käsetuff spritzen. Die Birne waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Medaillons mit Birnenstückchen und Walnussstückchen garnieren. Weißbrot dazu servieren.

Der pure Genuss, zusammen mit unserem Chardonnay Kalkstein.

 

Brotsalat mit gegrilltem Gemüse

Zutaten für ca. 6-8 Personen:

1 Aubergine
3 Zucchini
2 rote, 1 gelbe Paprikaschoten
300 g Champignon
3 Tomaten
Rucola
Schwarze Oliven
2 Zehen Knoblauch
Salz, Thymian, Rosmarin
½ Chiabatta oder 200 g Roggenbrot

Marinade:
1 rote Zwiebel
Saft einer Limette
2 EL Weinessig
2 EL Balsamico
Ca. 6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung Gemüse:

Aubergine in halbe Scheiben, Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, Paprika in grobe Stücke, Champignons in Viertel schneiden. Das Gemüse in eine große Schüssel geben, salzen, pfeffern, Thymian und Rosmarin, sowie gehackten Knoblauch darüber geben und ca. 4 EL Öl darüber verteilen. Alles gut vermischen und in der Fettpfanne des Backofens gleichmäßig verteilen.
Das Ganze bei 180°C Heißluft ca. 20 Minuten garen.

Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und übrige Zutaten miteinander verrühren. Marinade über das noch lauwarme Gemüse geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit Brot in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl leicht anrösten. Tomaten waschen, Stengelansätze entfernen und in große Würfel schneiden. Rucola Waschen und trocken schleudern.

Gemüse auf einer Platte oder Schüssel anrichten, geröstetes Brot untermischen,  Tomatenstücke und Oliven darüber verteilen, nochmals etwas durchziehen lassen und zum Schluss mit einigen Blättern Rucola dekorieren.

Dazu hat uns der Sauvignon Blanc Kalkstein besonders gut geschmeckt.

 

Grüne Gemüse-Quiche im Schmandbett

Zutaten Mürbeteig:
250 g Mehl
150 g kalte Butter
1 Ei
½ Teel. Salz
1 EL Weinessig (oder Wasser)

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Füllung:
400 g Brokkoli
75 g TK- Erbsen
300 g frischer Spinat (oder gefrorener Blattspinat)
125 g geräuchertes Schweinefilet oder Schinken
5 Eier
120 g Bergkäse
300 g Schmand
2 gestr. EL Speisestärke
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss

Zubereitung:

Brokkoli putzen, in Röschen teilen und in Salzwasser ca. 3 Minuten bissfest gar kochen. Danach die gefrorenen Erbsen zugeben, kurz mitkochen und beides auf ein Sieb abgießen. Kurz kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Spinat waschen, verlesen und mit wenig Wasser bei mittlerer Hitze in einem Topf zusammenfallen lassen. Ebenfalls auf ein Sieb geben, kalt abschrecken und etwas ausdrücken.

Schweinefilet in kleine Würfel schneiden, Käse reiben. 5 Eier, Schmand, Stärke und die Hälfte des Käses verquirlen und den Guss mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen.

Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Springform (28 cm Durchmesser) ausfetten, Teig dünn ausrollen und Boden und Rand der Form damit auslegen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Semmelbrösel bestreuen.

Gemüse und Schweinefilet auf dem Boden verteilen, Schmandguss darüber gießen und mit restlichem Käse bestreuen. Quiche auf 2. Schiene von unten ca. 50 Minuten backen.

Die getrockneten Kräuter und das Steinobst in der Nase des Riesling Kalkstein trocken harmonieren wunderbar mit dem Gemüse und geräucherter Lende. 

Holunderblütensirup-Mousse mit Sauce von Beerenfrüchten

Zutaten für 4-5 Personen:

400g Joghurt
200 g Schmand
7 Blatt Gelatine
160 ml Holunderblütensirup
200 ml Sahne steif geschlagen
Etwas Zitronenabrieb

Zubereitung:

Joghurt, Schmand und Zitronenabrieb verrühren. Gelatine einweichen, in warmem Sirup auflösen und in die Joghurtcreme einrühren. Abkühlen lassen, bis die Masse beginnt fest zu werden, dann die Sahne unterheben. Bis zum Verzehr noch mindestens 2Stunden kühl stellen.

Sauce aus Beerenfrüchten:

1 TK-Packung gemischte Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren) mit etwas Saft oder Wein und Zucker im Topf auftauen und erwärmen. 1TL Speisstärke mit etwas Wasser oder Saft verrühren und die Sauce damit leicht andicken.

Alternativ und abhängig von der Jahreszeit kann man auch wunderbar frische rote Beeren verwenden.

Dazu unsere fruchtige Himmelacker Faberrebe Auslese, ein himmlicher Deserttraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.